Kategorie-Archiv: Spielberichte 15/16

Erneute Niederlage

Am vergangenen Sonntag, den 25.10.15 hatten wir unser erstes Heimspiel gegen die Damen aus Münchingen. Wir wussten, dass mit Münchingen eine starke Mannschaft auf dem Platz stehen wird, aber wir wollten uns trotzdem gut präsentieren. Die ersten 5 Minuten waren dementsprechend sehr umkämpft. Danach mussten wir aber nach einem Eckball der falsch eingeschätzt wurde das 0:1 hinnehmen. Münchingen hatte nun durchgehend Chancen die aber dank Abwehr und Torfrau geklärt werden konnte. Dies gelang aber nicht immer und so kam es wenige Minuten später zum 0:2. Nach zehn Minuten hatten aber auch wir eine gute Chance, doch Svenja Stahn scheiterte an der gegnerischen Torfrau. Aber dann in der 15. Spielminute gelang uns der Anschlusstreffer: Nach wunderschöner Hereingabe von Larissa Gillé konnte Svenja Stahn gekonnt zum 1:2 einnetzen. Das Spiel lief nun zeitweilig ein wenig besser für uns. Nach einer halben Stunde mussten wir wegen eines Fehlpasses im Mittelfeld dann das 1:3 in Kauf nehmen. Wir hatten zwar wenige Chancen aber konnte diese auch nicht nutzen.  In der 33. Minute stand es 1:4 und daran wurde auch nach einer verdächtig langen ersten Halbzeit nichts mehr geändert. Zu Beginn der 2. Hälfte konnten wir unter anderem durch das Zusammenspiel von Melanie Stricker und Christina Knapp in die gegnerische Hälfte kommen, aber fanden keinen Abschluss. Nach einer verunglückten Rettungsaktion mussten wir zusehen wie ein Eigentor geschossen wurde, welches aber nicht absehbar war. 1:8. Nach einem schönen Spielzug, indem Melanie Stricker auf Svenja Stahn ablegte und diese dann eine sehr gute Flanke herein gab konnte Larissa Gillé zum 2:8 treffen. Doch Münchingen war nicht zu stoppen und es folgte nach einem Absprachefehler in der Abwehr das 2:9. Danach  führte ein kaum haltbarer Distanzschuss zum 2:10. Die Schiedsrichterin achtete kaum auf Foulspiel, so auch nicht in der 80. Minute beim Torwartfoul an Katharina Linn. In der letzten Minute mussten wir dann nochmals zusehen wie Münchingen glänzen konnte. Mit einem Endstand von 2:11 gingen wir niedergeschlagen und k.o.  vom Platz.

Man kann nur hoffen, dass es so nicht weitergeht.

Es spielten: Linn – Stephan, Schäfer, Grau, Dertinger L. – Wagner, Knapp – Gillé L., Bäuerle, Stricker – Stahn —— Karok, Kapouranis, Schüle, Werler, Sieber

Niederlage in Oßweil

Am vergangenen Sonntag, 11.10., war die SGM zu Gast in Oßweil. Man wusste schon vor Beginn, dass man mit Oßweil eine starke Mannschaft zu bekämpfen hat. Obwohl wir eigentlich nicht schlecht spielten, mussten wir nach 20 Minuten den Führungstreffer für die Oßweilerinnen akzeptieren. Dieses 1:0 entstand nach einem Freistoß und schließlich einem platzierten Kopfball. Nur 8 Minuten später stand es 2:0 gegen uns. Wir spielten aber trotzdem gut weiter. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit konnten die Spielerinnen vom FSV Oßweil auf 3:0 erhöhen. Für die 2. Hälfte war es nun wichtig gut zu verteidigen. Dies Gelang uns auch recht gut. In der 68. Minute entschied der Schiedsrichter nach einem Foul von Sandra Grau zum Strafstoß für die Oßweilerinnen. Doch Jasmin Sieber parierte den Schuss und konnte das 4:0 vorerst verhindern. Aber 5 Minuten später gelang es den Oßweilerinnen zum 4:0 Endstand einzunetzen. Am Ende mussten wir uns einfach eingestehen, dass mit Oßweil an diesem Tag eindeutig die bessere Mannschaft auf dem Platz stand.

In der nächsten Woche hat die SGM spielfrei und wird dann in 2 Wochen beim ersten Heimspiel auf Münchingen treffen.

Es spielten:

Sieber – Wagner, Stricker, Grau, Knapp – Falz, Pfeiffer, Werler, Stützle – Gillé S. —— Rapp St., Kapouranis, Karok, Linn

Erkämpfter Sieg

Am heutigen 04. Oktober war die SGM zu Gast beim TSV Heimsheim. Alle hofften auf ein besseres Spiel als die vorausgegangene Niederlage. Mit nur 12 Spielerinnen fuhren wir also nach Heimsheim. Wir fanden eigentlich gut ins Spiel und kamen nach 12 Minuten auch zur Torchance: Svenja Stahn’s Eckball streifte leider die Latte. Kurze Zeit später mussten wir dann ein unglückliches 1:0 für die Heimsheimerinnen hinnehmen. Doch wir kämpften weiter. In der 24. Minute gelang es dann Svenja Stahn ihren Eckball direkt zu verwandeln. 1:1, alles wieder ausgeglichen. Nach einer weiteren Großchance durch Svenja Stahn (vorbereitet von Julia Schüle), gelang es dann Melanie Stricker den Führungstreffer zu erzielen. Nach Vorlage von Ines Schäfer platzierte sie den Ball hinter die Linie. Doch auch Heimsheim gelang es kurz vor der Halbzeitpause nochmals auszugleichen. 2:2 starteten wir also in die zweite Hälfte. Das Spiel war von beiden Mannschaften wirklich gut aber in der 65. Minute gelang es dann Svenja Stahn im 1 gegen 1 mit der gegnerischen Torfrau auf 2:3 zu erhöhen. Den Pass hatte sie erneut von Julia Schüle zugespielt bekommen. 20 Minuten wurden wir dann leider etwas schwächer und mussten kämpfen. Die Heimsheimerinnen waren nun ständig vor unserem Tor und hatten in der 86. Minute auch eine sehr gute Freistoßsituation, doch dank Torfrau und Abwehr gelang es uns dieses Spiel mit drei Punkten für uns zu entscheiden.

Mit dieser Energie gelingt es uns hoffentlich nächste Woche zu Gast in Oßweil weiter zu spielen.

Heute spielten:

Linn – Wagner, Schüle, Grau, Knapp – Schäfer – Falz, Karok, Stricker, Gillé L. – Stahn —— Sieber

Ausgeglichenes Freundschaftsspiel

Am 16. September waren wir zum Freundschaftsspiel zu Gast in Neckarwestheim. Wir starteten ohne Trainer ins Spiel, was zum Glück keine Probleme machte. So kam es nach 13 Minuten zu einer relativ guten Torchance von Melanie Stricker, die aber noch nicht genutzt werden konnte. Die erste Halbzeit verlief torlos aber es wurde dennoch gut gespielt. 6 Minuten in der zweiten Halbzeit gespielt, gelang Julia Stützle eine riesen Chance, die aber mit einem Lattenschuss und einem aufprallenden Ball unmittelbar vor der Torlinie endete. Erst in der 75. Minute gelang Julia Stephan nach guter Vorlage der Führungstreffer. Kurz vor Ende wurde diese Führung aber durch ein nicht ganz so glückliches Gegentor der Neckarwestheimerinnen egalisiert. Heute spielten: Sieber – Knapp, Grau, Schüle, Wagner – Schäfer – Gillé L., Stricker, Falz – Karok, Stephan —— Linn, Rapp St., Stützle

Harte Niederlage

Am Sonntag stand das erste Rundenspiel der neuen Saison an. Morgens waren wir zu Gast in Warmbronn. Eigentlich waren wir fit und motiviert und fanden zunächst auch gut ins Spiel (gute Chance von Selina Gillé bereits nach 2 Miunuten), doch dann fiel das 1:0 für die Warmbronnerinnen in der 23. Minute. Wir waren geschockt und so nahm das Schicksal seinen Lauf. Das Spiel verlief immer schlechter, was zu einem Endstand von 10:0 führte (25.,39.,42.,45.,48.,56.,63.,81.,91.).

Nun ist es für alle wichtig dieses Spiel abzuhaken und zu hoffen und zu kämpfen, dass das nächste Spiel besser verläuft.

Heute spielten:

Sieber – Wagner, Schüle, Bäuerle, Knapp – Stricker – Gillé L., Stützle, Falz – Werler, Gillé S. —— Linn, Kapouranis, Karok, Rapp St.

Gutes Spiel trotz Niederlage

Am Donnerstagabend stand unser zweites Freundschaftsspiel gegen Ersingen an. Dieses fand in Nussdorf statt. Anfangs fanden wir gut ins Spiel und hatten die Ersingerinnen fest im Griff. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, welches wir bis zur 18. Minute leicht dominierten. Doch dann gelang den Gegnerinnen der Führungstreffer zum 0:1. Jasmin Sieber konnte den Ball leider nicht behaupten und auch Christina Knapp gelang es nicht mehr auf der Linie zu klären. Durch dieses unerwartete Tor waren wir kurz unkonzentriert, worauf es nur eine Minute später 0:2 aus unsrer Sicht stand. Doch wir konnten uns wieder aufrappeln uns fanden erneut ins Spiel. Im Mittelfeld und der Abwehr funktionierte der Großteil sehr gut, doch leider gelang es uns nie eine wirkliche nennenswerte Torchance herauszuspielen. Die erste Halbzeit endete ohne ein weiteres Tor. Die zweite Hälfte verlief ähnlich und auch die Ersingerinnen hatten es nicht komplett leicht vor unser Tor zu kommen. Ihnen gelang es dann aber trotz starkem Abwehrverhalten in der 77. Minute zum 0:3 Endstand einzunetzen.

Wir verloren nun dieses zweite Freundschaftsspiel, konnten aber trotzdem viele Erfahrungen sammeln und nun auf ein wirklich schönes und auch sehr freundschaftliches Spiel zurückblicken. Dies ist hoffentlich eine gute Voraussetzung für unser nun bevorstehendes erstes Rundenspiel am Sonntag zu Gast in Warmbronn.

Es spielten:

Sieber – Stützle, Bäuerle, Knapp, Gillé L. – Dertinger L. – Stricker, Falz, Werler – Gillé S., Schäfer —— Raisch, Linn, Kapouranis

Bilder:

5 tolle und erfolgreiche Tage

Trainingslager Frauenmannschaft Glabbich-Nussdorf

Nachdem wir am letzten Mittwoch unser erstes Testspiel dieser Saison in Häfnerhaslach mit 0:3 deutlich für uns entscheiden konnten, ging es motiviert und voller Freude weiter.

Am Donnerstag waren wir dann in Leonberg gemeinsam bowlen und hatten einen tollen Abend in der Bowlinghalle.

Am Freitag startete dann offiziell das Trainingslager. Dieses begann abends mit der ersten Trainingseinheit und anschließend gab es Pizza. Dann ging das Programm zum gemütlicheren Teil über und nach einem DVD-Abend war der erste Abend schon vorbei. Am Samstag wurde dann richtig durchgestartet. Morgens hieß es Zirkeltraining und trotz der großen Hitze wurde dieses toll absolviert. Es fanden noch mehrere praktische aber auch theoretische Einheiten statt und nach einem anstrengenden Trainingstag wurde dieser dann mit gemeinsamem Grillen und einem gemütlichen, lustigen Abend beendet. Am Sonntag wurde nochmals gemeinsam gefrühstückt, ein letztes Mal trainiert und schließlich gemeinsam zu Mittag gegessen. So endete das Trainingslager auf dem Sportgelände des TSV Nussdorf.

Wir alle können auf insgesamt 5 wunderschöne und erfolgreiche Tage zurückblicken und in zwei Wochen sicherlich gut in die neue Saison starten.

Bilder vom Bowling sowie dem Trainingslager:

Sieg in Häfnerhaslach


Am gestrigen Mittwochabend, den 26.08.15 stand das 1. Freundschaftsspiel mit neuem Trainer in dieser Saison an. Dieses fand in Häfnerhaslach statt. Wir Mädels waren alle motiviert und freuten uns nun wieder gemeinsam zu spielen. Wir fanden trotz teilweise ungewohnten Positionen gut ins Spiel. So war es nur noch eine Frage der Zeit bis Christine Dertinger nach 18 Minuten das 0:1 für die SGM erzielen konnte. Eine Viertelstunde später konnte Svenja Stahn mit einem schönen Tor auf 0:2 erhöhen. Kurz danach verletzte sich Christine Dertinger und das Spiel musste kurz unterbrochen werden. Wir alle hoffen das sie sich schnell erholt und zu Saisonbeginn wieder fit ist. In der ersten Hälfte passierte dann nichts mehr.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit waren die Häfnerhaslacherinnen noch aggressiver wie zuvor und hatten auch einige sehr gute Möglichkeiten was aber durch Torfrau und Abwehrspielerinnen immer gut geklärt werden konnte. Auch wir hatten weiterhin gute Möglichkeiten, beispielsweise durch Selina Rapp in der 64. Minute. Zwei Minuten später konnte Julia Stephan nach guter Vorlage von Melanie Stricker zum 0:3 einnetzen. In der 75. Minute wurde es dann aber nochmals brenzlig, doch es gelang der Torfrau die Situation zu entschärfen. So blieb es nach einem starken Spiel beim Spielstand von 0:3.

Einen schöneren Start in die Saison kann man sich eigentlich nicht vorstellen. Wir alle freuen uns auf das nun bevorstehende Trainingslager und hoffentlich weiterhin solche erfolgreichen Spiele.

Es spielten:

Sieber (45. Linn) – Stützle, Grau, Schüle, Wagner – Dertinger L. (50. Stephan) – Stricker, Raisch, Kapouranis (50. Rapp, St.)- Dertinger C. (36. Rapp, Se.), Stahn

Viele  Spielerinnen wurden mehrmals ein- und ausgewechselt.

Bilder von diesem Abend: