Spitzenreiter !!!

 Am heutigen frühlingshaften Sonntag fuhren wir nach Häfnerhaslach, motiviert, unsere Siegesfolge von bisher 9 Siegen weiterzuführen. So begannen wir auch gleich, die Gegner unter Druck zu setzen und diesmal gelang es uns sogar schon zu Beginn, unsere Chancen zu verwerten: Bereits in der 5. Spielminute traf Verena Henzen nach einer Vorlage von Melanie Stricker zum 0:1. Auch weiterhin hatten wir einige gute Torchancen, wie zum Beispiel einen Freistoß nach einem Foul an Svenja Stahn – Julia Schüle konnte diesen aber leider nicht für uns verbuchen. Dafür konnte schon wenige Minuten später Verena Henzen erneut glänzen: Ein langer Ball von Christina Knapp erreichte Henzen kurz vor dem gegnerischen Sechszehner, diese lupfte den Ball aus recht weiter Entfernung über den Torwart, bevor sie von einer Abwehrspielerin zu Boden gerissen wurde. 0:2. In der 39. Minute wurde es noch einmal vor der Pause bunt für uns: Julia Werler erhielt die Gelbe Karte durch das versehentliche Ziehen am Trikot ihrer Gegnerin.
Nach der Pause legte Larissa Gillé sofort mit einem kräftigen Schuss nach, dieser landete aber leider in den Händen des Torwarts. In der 67. Minute platzierte Svenja Stahn einen Schuss in das rechte obere Eck des gegnerischen Tors, den der Torwart jedoch gerade noch herausfischen konnte. 5 Minuten später hatte Stahn dann mehr Glück: Sie kämpfte sich mit dem Ball an der gegnerischen Abwehr vorbei, zog ab und erhöhte somit auf 0:3. Weitere Minuten später konnte auch Christina Knapp endlich wieder treffen, indem sie den Ball aus einiger Entfernung direkt unter die Latte nagelte. Beim 0:4 blieb es dann auch, unsere Siegesserie hielt also weiter an und wir können diese nun schon seit 10 Spielen fortsetzen und sind somit nun wieder Tabellenführer. Unser nächstes Spiel ist das Halbfinale des Bezirkspokals an Gründonnerstag (13.04.), Spielbeginn ist um 19:30 Uhr im Hardtwäldle in Nussdorf. Das nächste Rückrundenspiel findet am 23.04. ebenfalls in Nussdorf statt, wenn wir um 11 Uhr den FC Remseck-Pattonville empfangen.

 

Es spielten:

Linn – Beisser, Dertinger, Schüle, Werler, Glashauser, Gillé L., Henzen, Knapp, Stricker, Stahn – Pfeifer, Simon, Sieber J., Wagner

Hinterlasse eine Antwort