Einzug ins Bezirkspokalhalbfinale

Am heutigen Sonntag stand das Pokalspiel der SGM zu Gast bei der Spvgg Warmbronn an. Nach unserem eindeutigen Sieg letzte Woche, gingen alle hochmotiviert ins Spiel.

Gute Chancen in der Anfangsphase des Spiel erspielten sich vorallem Svenja Stahn im Zusammenspiel mit Verena Henzen und Larissa Gillé. Bereits nach 12 Minuten wurde der Ehrgeiz belohnt. Nach einem Zuspiel von Stahn auf Henzen legte diese für Christina Knapp vor und Knapp traf zum 0:1. Auch die Gastgeberinnen hatten daraufhin eine sehr gute Chance, doch leider trafen sie dabei den Pfosten. In der 20. Spielminute trat Julia Schüle zum Freistoß an. Ihr guter Schuss konnte zunächst von der gegnerischen Torhüterin abgewehrt werden, doch Verena Henzen war hellwach und verwandelte den Abpraller zum verdienten 0:2. Die erste Halbzeit verlief ähnlich weiter. Dank guter Arbeit der Abwehrspielerinnen konnten wir weiter nach vorne arbeiten. Es blieb jedoch beim Halbzeitstand von 0:2.

Wir fanden gut in die zweite Hälfte und versuchten nochmal Druck zu machen. Nach einer kurzen Schrecksekunde in der 65. Minute als sich Julia Schüle am Knie verletzte (sie konnte danach zum Glück weiterspielen), konnten wir das Spiel in der 78. Minute eigentlich vorerst entscheiden. Nach einer super Torvorbereitung konnte Svenja Stahn außerhalb vom Sechszehnmeterraum zum Schuss kommen und verwandelte zum 0:3. Nur zwei Zeigerumdrehungen später konnte Melanie Stricker nach einem nicht ganz gelungen Abstoß der Warmbronnerinnen Druck machen und den Ball zum 0:4 hinter die Linie bringen. Auch in den letzten Minuten konnten wir noch schön nach vorne spielen (auch durch Melanie Stricker sowie Verena Henzen), doch es blieb beim 0:4 Endstand.

Nun sind wir gespannt, welchem Team wir im Halbfinale gegenüber stehen.

Heute spielten:

Linn – Pfeiffer, Schüle, Dertinger, Beisser – Glashauser, Gillé L. – Stricker, Knapp, Henzen – Stahn —— Werler, Sieber J.

Hinterlasse eine Antwort